Pressestimmen

Vor einiger Zeit haben einzelne Zeitungsverlage (entgegen jahrelanger Praxis) damit begonnen, ihr Nutzungsrecht an den Musikkritiken mit Abmahnungen an die Künstler durchzusetzen. Dies bedeutet, dass wir ab sofort jede Veröffentlichung vorab mit dem betreffenden Zeitungsverlag abstimmen bzw. genehmigen lassen müssen. Dieser aufwändige Weg nimmt einige Zeit in Anspruch, was sich wiederum auf die Aktualität und die Anzahl der an dieser Stelle veröffentlichten Musikkritiken auswirkt. Hierfür bitten wir um Verständnis.

Siegreich im Kampf und in der Liebe - Händels "Joshua" [...] im Kloster Eberbach

[...] "Was in Eberbach klappt: Neben [Klaus] Mertens, sind mit Hannah Morrison (Sopran), Franz Vitzthum (Altus) und Andreas Weller (Tenor) weitere Spitzensolisten zu hören, die ihre Partien mit ergreifender Vitalität zu gestalten wissen. [...] Mit Verve werden die Zuhörer in Kloster Eberbach ins Dargestellte hineingezogen. [...] Die Titelrolle des Joshua singt Weller mit distanzierter Autorität, was jedoch eher der phasenweise zurückhaltenden Tempowahl geschuldet ist." [...]

  Programm: Georg Friedrich Händel, "Joshua"
  Mitwirkende: Hannah Morrison, S;
Franz Vitzthum, A;
Klaus Mertens, B;
Schiersteiner Kantorei;
Bach-Ensemble Wiesbaden;
  Leitung: Martin Lutz
  Quelle: Wiesbadener Tagblatt/Rhein Main Presse
vom 6. Juni 2016 (Autor: Jan-Geert Wolff)
     

 

"[...] Eine ganz außergewöhnliche Dichte hatte die letzte halbe Stunde: das selig flutende Sanctus, das "Pleni sundt coeli" mit seinen schwerelos federnden und schwingenden Koloraturen. [...] Tenor Andreas Weller sang [das Benedictus] auswendig, hielt Blickkontakt mit den Zuhörern, was seiner Partie den Charakter eines persönlichen Bekenntnisses gab." [...]

  Programm: Joh. Seb. Bach, h-Moll Messe
  Mitwirkende: Franziska Bobe, S;
Anneka Ulmer, A;
Stefan Zenkl, B;
Südwestdeutscher Kammerchor
Barockorchester L´Arpa Festante
  Leitung: Peter Lorenz
  Quelle: Schwäbisches Tagblatt vom 16. Mai 2017
(Autor: Achim Stricker)
     

 

[...] "Andreas Weller, seit Jahren einer der besten Evangelisten, sang seinen Part auf der Kanzel, dort, wo die Auslegung verortet ist. Diese Priorität zwischen Himmel und Erde trifft den Kern der Frohen Botschaft. Er sang wie stets alles auswendig und mit selbstverständlich natürlicher Theatralik, die der Interpretation mehr als gut bekam. Allein diese stimmliche Leistung heischt Respekt (bis zum h1)! " [...]

  Programm: Johann Sebastian Bach
Matthäus-Passion BWV 244
  Mitwirkende: Johanna Zimmer, S;
Annekathrin Laabs, A;
Dennis Marr, T (Arien);
Emanuel Fluck, B (Arien);
Dirk Schmidt, B (Chr.);

Motettenchor Schwäbisch Gmünd
  Leitung: Sonntraud Engels-Benz
  Quelle: Remszeitung vom 4.4.2017 (Autor(in) -ry)
     

 

"Ebenfalls die Nase vorn hat das Collegium iuvenum bei der Wahl der Solisten. Andreas Weller ist [...]ein vorzüglich deklamierender Evangelist..."

  Programm: Johann Sebastian Bach
Weihnachtsoratorium BWV 248
Kantaten 1-3
  Mitwirkende: Fanie Antonelou, S
Annelie Sophie Müller, A
Raimund Nolte, B

Knabenchor collegium iuvenum Stuttgart
Barockorchester L´arpa festante
  Leitung: Michael Culo
  Quelle: Stuttgarter Zeitung (Autor: Markus Dippold)
     

 

"Der Tenor Andreas Weller ist ein immer gern gehörter Solist. Mit weicher, ausdrucksreicher Stimme sang Weller komplett auswendig den Part des Evangelisten, der auch "Testo"(Zeuge) genannt wird, weil er das Geschehen nicht neutral berichtet, sondern mit innerer Anteilnahme."

  Programm: Johann Sebastian Bach
Weihnachtsoratorium BWV 248
Kantaten 1-3+6
  Mitwirkende: Sibylla Raubens, S
Ursula Eittinger, A
Tobias Berndt, B

Münsterchor-,
Kammerchor-,
Jugendkantorei- Überlingen

Barockorchester L´arpa festante
  Leitung: Melanie Jäger-Waldau
  Quelle: Südkurier (Autor: Bernhard Conrads)
     

 

"Und dann war da noch der charakterreiche, noble Tenor von Andreas Weller, der die Vision der Finsternis mit verhaltener Dramatik ausmalte."

  Programm: Felix Mendelssohn
"Hör mein Bitten"
"Lobgesang"
  Mitwirkende: Fanie Antonelou, S
Susanne Leitz-Lorey, S

Hohenloher Kammerchor
Orchester Camerata viva Tübingen
  Leitung: Johanna Irmscher
  Quelle: Haller Tagblatt
(Autorin: Renate Väisänen)
     

 

"Dommuseum verwandelt sich in Klangraum"
Der Tenor Andreas Weller ging mit ausgezeichneter Rezitationstechnik an Schütz´ 1623 komponierte Auferstehungshistorie heran. Dezent affektreich setzte Weller von der Lettnerkanzel die Evangelistenpartie in Szene. Der Tenor schaffte es, Deklamationen und plastischen Klangbildern gleichermaßen Platz einzuräumen."

  Programm: Heinrich Schütz
Auferstehungshistorie SWV 50 und
Musikalische Exequien SWV 279-281
  Mitwirkende: Vokalsolisten-Ensemble Gli Scarlattisti
Cappella Principale
  Leitung: Jochen Arnold
  Quelle: Hildesheimer Allgemeine Zeitung (Autorin: Birgit Jürgens)
     

 

"Von den Solisten gefällt besonders Andreas Wellers ausdrucksstarke, sinnfällige Deutung der Evangelisten- und Arienpartien. Die Arie „Frohe Hirten, eilt“ meistert der Tenor glänzend. Die Koloraturen fließen elegant, die schlanken und zugleich elastischen großen Töne schmieden sich zu einem Schmuckstück zusammen."

  Programm: Johann Sebastian Bach
Weihnachtsoratorium "Sing along"
Kantaten 1-3
  Mitwirkende: Sabine Petter, S
Thomas Nauwartat, A
Stephan Freiberger, B

Projektchor
Collegium musicum Hildesheim
  Leitung: Jochen Arnold
  Quelle: Hildesheimer Allgemeine Zeitung (Autorin: Birgit Jürgens)
     

 

"Weihnachtsoratorium Teil 1 (bis 3) mit dem Kreuzchor

Andreas Weller überzeugte als Evangelist wieder einmal durch seine ganz individuelle Aussagekraft, die völlig ohne Manierismen auskommt."

  Programm: Johann Sebastian Bach
Weihnachtsoratorium BWV 248
Kantaten 1-3
  Mitwirkende: Ute Selbig, S
Annette Markert, A
Henryk Böhm, B

Dresdner Kreuzchor
Dresdner Philharmonie
  Leitung: Roderich Kreile
  Quelle: Dresdner Neueste Nachrichten (Autorin: Mareile Hanns)
     

 

"Mit dunkler Intensität
Das Konzert mit Antonín Dvoráks Requiem op. 89 widmete er den Opfern der Terroranschläge von Paris und ihren Angehörigen, aussprechend, welche Herausforderung es bedeutete, die lateinische Totenmesse nur einen Tag nach den schrecklichen Ereignissen aufzuführen. [...]
Später, als sich Dvoráks Requiem ins Tröstliche, also wunderbar Lyrische des tschechischen Romantikers wandte, hatte auch das Solistenquartett weitere große Momente, [...] Tenor Andreas Weller und Bass Christian Immler brachten sich auch dann noch charaktervoll ein, als das Musikalische hell und licht wirkte – fern der Stimmung des vergangenen Wochenendes. Langes Schweigen, würdevoller Beifall."

  Programm: Antonin Dvorak
Requiem op. 89
  Mitwirkende: Hannah Morrison, S
Melinda Paulsen, A
Christian Immler, B

Schiersteiner Kantorei
Bach-Ensemble Wiesbaden
  Leitung: Prof. Martin Lutz
  Quelle: Wiesbadener Kurier
(Autor: Axel Zibulski)
     

 

"Im Duett mit Andreas Wellers weichem, schönem Tenor wirkte Siedlaczeks gymnastische Stimme ebenfalls etwas dominant. Flankiert nur von Flöte und Cello, konnte Weller in der Tenor-Soloarie seinen Trumpf ausspielen."

  Programm: Johann Sebastian Bach
Hohe Messe in h-Moll BWV 232
  Mitwirkende: Ina Siedlack-Breuning, S
Matthias Lucht, A
Kresimir Strazanac; B

Kammerchor am Würzburger Dom
Barockorchester La Banda
  Leitung: Domkapellmeister Christian Schmid
  Quelle: Main-Post, Würzburg
(Autorin: Katja Tschirwitz)
     

 

"... Das schmissige "Domine Deus" könnte durchaus auch in einer Verdi-Oper vorkommen. Dem setzte Tenor Andreas Weller Strenge und Haltung entgegen, die Spitzentöne nahm er leicht, ohne den Gestus einer Bravour-Nummer, gab einigen Passagen einen unvermuteten Gebetston."

  Programm: Gioacchino Rossini
Petite Messe solennelle
für Soli, Chor, Klavier und Harmonium
  Mitwirkende: Maria-Barbara Stein, S;
Christine Müller, A;
Johannes Fritsche, B;

Daniel Tepper, Klavier 1
Markus Piringer, Klavier 2
Leonhard Völlm, Harmonium
  Leitung: UMD Philipp Amelung
  Quelle: Schwäbisches Tagblatt
(Autor: Achim Stricker)
     

 

Suggestiver Vermittler

"Der Oratorien-Spezialist Andreas Weller überzeugte am Sonntag als suggestiver Vermittler biblischen Geschehens, indem der Tenor wiederholt im Klangfarbenreichtum das barocke Affektregister bediente. (...)"

  Programm: G.F. Händel
Oratorium "The Messiah"
  Mitwirkende: Mitwirkende:
Kateryna Kapser, S;
Yosemeh Adjei, A;
Berthold Possemeyer, B;

Schiersteiner Kantorei
Bach-Ensemble Wiesbaden (auf Barockinstrumentarium)
  Leitung: Prof. Martin Lutz
  Quelle: Wiesbadener Kurier vom 27.05.2015
(von Ulrike Brandenburg)
     

 

Monumentale Klangentfaltung

"...die Solisten bleiben in den heftigsten Chor- und Orchesterattacken noch hörbar: Johanna Winkel mit ihrem höhensicheren, präzis strahlenden Sopran, der Tenor Andreas Weller mit klar gestalteter Linie, Harmsen und Berndt mit prachtvoll sonorer Fülle."

  Programm: Franz Liszt
Christus
3. Teil "Passion und Auferstehung"

Zoltan Kodály
Missa brevis
  Mitwirkende: Johanna Winkel, S;
Sophie Harmsen, A;
Tobias Berndt, B;

Kammerchor Stuttgart
Danubia Orchester Budapest
  Leitung: Frieder Bernius
  Quelle: Esslinger Zeitung
(von Dietholf Zerweck)
     

 

Leiden und Leidenschaft

"...Akzente setzt Andreas Weller mit der gewaltigen Evangelisten-Partie, in der er mit seinem obertonreichen, hellen Tenor bis an die körperlichen Grenzen geht."

  Programm: J. S. Bach: Johannes-Passion BWV 245
  Mitwirkende: Tabea Schmidt, S;
Sophie Harmsen, A;
Markus Flaig, B (Chr.);
Tobias Berndt, B (Arien);

Freiburger Bachchor und Bachorchester
  Leitung: Wolfgang Schäfer
  Quelle: Badische Zeitung
(Autor: Alexander Dick)
     

 

Schiersteiner Kantorei, Solisten und Barockorchester La Corona glänzen mit Bachs „Johannes-Passion“ in der Marktkirche

„Von den Solisten hatte Andreas Weller die sängerische Hauptlast des Abends mit der Partie des Evangelisten und der Tenorarien zu tragen, die er hervorragend mit leicht und klangschön lockeren hohen Tönen, in dramatischer Spannung der Rezitative sowie mit beispielhafter Vokalausformung meisterte.“

  Programm: Johann Sebastian Bach
Johannes-Passion
  Mitwirkende: Verena Gropper, S;
Andreas Scholl, A;
Markus Flaig, B (Arien);
Klaus Mertens, B (Jesus);

Schiersteiner Kantorei
Barockorchester La corona
  Leitung: Martin Lutz
  Quelle: Wiesbadener Kurier
(Autor: Richard Hörnicke)
     

 

Zwischen Liebesleid und Todessehnsucht

"(...)In der "Winterreise" kultiviert Weller die Auswegslosigkeit und hält sie in all ihren subtilen Untertönen auch im berühmten Lied "Der Lindenbaum" in den sanften Klängen der Erinnerung aufrecht. Die romantischen Kunstlieder artikuliert der Tenor erstklassig, und seine ausbalancierte Deklamation bleibt vollkommen frei von übertriebenen Ausdrucksgebärden und unnötiger Dramatik.(...)"

  Programm: Franz Schubert
Winterreise op.89
  Mitwirkende: Andreas Weller, Tenor
Götz Payer, Klavier
  Quelle: Hildesheimer Allgemeine Zeitung
(Autorin: Birgit Jürgens)
     

 

Geschenk nach dem Fest

"(...)Die schönsten und aussagekräftigsten Stimmungen bereitet der Tenor Andreas Weller, der wie selbstverständlich die Partien auswendig vorträgt. Der prämierte Oratorien- und Liedsänger trägt mit grandioser Liebe zum Detail Wort und Ton auf Händen. Herausragend gestaltet Weller mit den wunderbaren Instrumentalsolisten Marlene Goede-Uter (Violine 1), Susanne Busch "Violine 2) und dem Cellisten Martin Fritz die Arie "Ich will nur Dir zu Ehren leben". Weller glückte es hier wie auch in der Evangelistenpartie, durch seine außerordentlich geschmeidige Stimme die Hörer aktiv an jedem Gedanken, an jedem musikalischen Prozess teilnehmen zu lassen. Bei Weller geht die Symbolkraft des Werks geistvoll auf. Und das ist nur eine der großen Auszeichnungen, die dieser Ausnahmekünstler verdient.(...)"

  Programm: Johann Sebastian Bach
Weihnachtsoratorium Kantaten 1-3
  Mitwirkende: Kantorei St. Michael
Bach-Orchester Hannover
  Leitung: Hans-Joachim Rolf
  Quelle: Hildesheimer Allgemeine Zeitung
(Autorin: Birgit Jürgens)
     

 

Im Banne der Gegensätze

"[…] Ähnlich Thomas Hamberger verlieh auch der Tenor Andreas Weller seiner Arie im "Magnificat" heroische Züge, dann aber wetteiferte er im Duo mit der Altistin Sabine Staudinger um den schönsten Schmelz, so dass man eine einzige Stimme zu hören glaubte. Ja, eine vergleichende Wertung schien hier kaum möglich, denn im Quartett steigerte sich der Gesang zu Höhepunkten des Abends. […]"

  Programm: Carl Philipp Emanuel Bach
Magnificat/Dankhymne
  Mitwirkende: Wasserburger Bach-Chor
  Leitung: Angelica Heder-Loosli
  Quelle: Zitat aus: Oberbayrisches Volksblatt
(Autor: Dr. Robert Engl)
     

 

Zärtlich statt pompös: Händels Messias zum vierten Advent in der Berliner Philharmonie

"Im solistischen Quartett überzeugte (...) vor allem Tenor Andreas Weller, indem er Weigles Idee eines stilleren, zärtlichen Messias gekonnt umsetzte: Mit hingebungsvollen, aber gemäßigten Crescendi auf gehaltenen Tönen und ohne jegliche Hast beim Intonieren der eindringlichen Worte Comfort ye, my people stimmte er das Publikum emotional als erster Gesangssolist des Abends auf kommenden Stunden ein, ohne dabei in Theatralik zu verfallen."

  Programm: Georg Friedrich Händel
Oratorium Messiah
  Mitwirkende: Philharmonischer Chor Berlin
Batzdorfer Hofkapelle
  Leitung: Jörg-Peter Weigle
  Quelle: Quelle: bachtrack.com
(Autorin: Henriette Schwarz)
     

 

"[...] Um es sportlich ausdzudrücken: der Mann des Abends war der Tenor Andreas Weller, der nicht nur mit größter Leichtigkeit die schwierigen Arien sang, sondern dies auch noch auswendig tat. Machen Sie das erst mal nach bei Bach!"

  Programm: Johann Sebastian Bach BWV 248
Weihnachtsoratorium Teile I-VI
  Mitwirkende: Judith van Wanrooij, S;
Wilke te Brummelstroete, A;
Maarten Koningsberger, B;

BANSO (Baroque Academy of the Netherlands Symphony Orchestra)
Consensus vocalis
  Leitung: Jan Willem de Vriend
  Quelle: www.muziek-recensie.nl vom 17. Dezember 2014
(von Koen Edeling)
     

 

Grosser Herr, starker König

Beim Solisten-Quartett (...) gefielen vor allem die Männer. Markus Flaig nahm (...) mit seinem markig-noblen Bass ein, während Andreas Weller einen wunderbar lyrisch-leichten Tenor-Evangelisten gab. Solchem Feinsinn applaudierte das Publikum gern.

  Programm: Johann Sebastian Bach: Magnificat BWV 243 und Weihnachtsoratorium Teile I, II und VI
  Mitwirkende: S. Thornhill, S;
N. Pieper, A;
M. Flaig, B;

Frankfurter Kantorei
Camerata Frankfurt auf Orig. Instrumenten
  Leitung: Winfried Toll
  Quelle: Frankfurter Neue Presse vom 16. Dezember 2014
(von Michael Dellith)
     

 

Ein vorweggenommenes Geschenk

(...) Der national und international gefeierte Tenor Andreas Weller legt sowohl in die Evangelistenpartie als auch in die herausfordernde Arie "Frohe Hirten, eilt" Sinn, Verstand und künstlerischen Geist. Auswendig vorgetragen setzt der Tenor auf sensible Textausdeutungen. Und die Koloraturen der Arie meistert Weller mit geradezu unglaublicher Leichtigkeit. (...)

  Programm: Johann Sebastian Bach, Weihnachtsoratorium
Kantaten I bis III
  Mitwirkende: K. Güllenhammer, S;
J. Gaube, A;
D. Csizmár, B;

Kantorei St. Michael
Bachorchester Hannover

  Leitung: Hans-Joachim Rolf
  Quelle: Hildesheimer Allgemeine Zeitung v. 15. Dez. 2014
(von Birgit Jürgens)
     

 

Höchstleistung im Münster

(...) Andreas Weller, in Überlingen kein Unbekannter, stellte mit seiner Tenorstimme seine wunderschöne Fähigkeit des lyrischen Gesangs unter Beweis. (...)

  Programm: Joseph Haydn: Oratorium "Die Schöpfung"
  Mitwirkende: S. Rubens, S;
K. Wolff, B;
Münster- und Kammerchor Überlingen
  Leitung: Südwestdeutsche Philharmonie
Melanie Jäger-Waldau
  Quelle: Südkurier vom 21. Oktober 2014
(von Bernhard Conrads)
     

 

Barocke Leckerbissen

(...) "Wie vollendet der Wohllaut mit intensivster emotionaler Expression einhergeht, das zeigte sich am eindrucksvollsten in den beiden Tenorduetten zu Beginn. Andreas Weller und Benoît Haller harmonieren nicht nur miteinander im Stimmlichen. Gemeinsam kosten sie die dissonanten Spannungen, mit denen Monteverdi Liebesleid und Sehnsucht zeichnet, bis zur Neige aus, lösen sie auf, dass man im Wortsinn aufatmet." (...)

  Programm: SHAKESPEARE - MONTEVERDI
SONETTE UND MADRIGALE
  Mitwirkende: A. Beuerle u. S. Haller, S;
R. Ehlers, A; B. Haller, T; M. Leibundgut, B;
Anton-Webern-Ensemble

Rezitation: Klaus Hemmerle
  Leitung: Hans-Michael Beuerle
  Quelle: Badische Zeitung vom 15. Oktober 2014
(von Gero Schreier)
     

 

Pauken toben im Kampf mit dem Drachen

"Stiftskantor Kay Johannsen, dem Ensemble stimmkunst und den Instrumentalisten des Ensembles Stiftsbarock gelang es am Freiag in der Stiftskirche, ein pulsierendes wie impulsives Schwingen in die Darstellung dieses Chorsatzes zu bringen. In der ausladenden Tenorarie "Bleib ihr Engel, bleibt bei mir" bewegte Andreas Wellers lebendiges Ausloten des Textinhalts."

  Programm: Johann Sebastian Bach
BACH | VOKAL
Kantaten BWV 19, 130 und 149
  Mitwirkende: Helena Günther, S;
Hanna Roos, A
Andreas Weller, T;
Matthias Horn, B

Stiftsmusikchor
Stiftsmusikorchester
  Leitung: Kay Johannsen
  Quelle: Stuttgarter Nachrichten vom 29. September 2014
(von Thomas Bopp)
     

 

Bachs weltliche Kantaten mit Kay Johannsen

"Andreas Weller ließ seinen Tenor ironisch funkeln, als er mit seinen Rahmenerzählungen den Schlusspunkt der ironischen Kantate setzte."

  Programm: Schweigt stille, plaudert nicht "Kaffeekantate"
BWV 211
  Mitwirkende: C. Konrad und R. Maas, S;
B. Appl, B;
Stiftsbarock Stuttgart
  Leitung: KMD Kay Johannsen
  Quelle: Ludwigsburger Kreiszeitung vom 23. Juni 2014
(von Dietholf M. Zerweck)
     

 

Packende Inzenierung des Oratoriums „Jephta“ im Kloster Eberbach

(...) An erster Stelle Andreas Weller als Jephtha, der siegreiche Held, mit sehr schönem, in der Höhe metallisch gefasstem, in den Fiorituren sicherem, ausdrucksvoll gestaltendem Tenor (...)

  Programm: Georg Friedrich Händel, Jephtha
  Mitwirkende: Verena Gropper, S;
Melinda Paulsen, A;
Yosemeh Adjei, Altus;
Klaus Mertens, B;
Schiersteiner Kantorei;
Bach-Ensemble Wiesbaden
  Leitung: Prof. Martin Lutz
  Quelle: Wiesbadener Kurier vom 10. Juni 2014
(von Heinz Margielsky)
     

 

Ein feines Gespür für Dramatik

[...] Im Zentrum von Bachs Johannespassion stehen naturgemäß die Sänger des Evangelisten und des Jesus. Der Stuttgarter Tenor Andreas Weller bewährte sich mit seiner Rolle des Evangelisten als Glücksfall. Vom ersten Rezitativ an nahm er mit deiner schlanken, seht charaktervoll klingenden Stimme für sich ein mit sicherer, flexibler Tenorstimme gelang ihm die Balance zwischen Affektausdeutung und objektiver Erzählhaltung. Bemerkenswert auch, wie deutlich Andreas Weller obere Tonlage mit Ausdauer in schöner klanglicher Freiheit bewahrte. [...]

  Programm: Johann Sebastian Bach, Johannespassion
  Mitwirkende: L. Zborschil, Sopran;
C. Mammoser, Alt;
G. Schwarz, Bass (Arien);
Th. Scharr, Bass (Christus)
Motettenchor Schwäbisch Gmünd
Schüler-Eltern-Lehrer-Chor des Rosensteingymnasiums Heubach
Ensemble musica viva Stuttgart
  Leitung: Thomas Benz
  Quelle: Rems-Zeitung
     

 

Frisch und bewegend

[...] Zuerst ist zu berichten von dem grandiosen Andreas Weller. Der Tenor hat in der Johannespassion viel zu tun, als Evangelist und mit zwei anspruchsvollen Arien. Weller meistert seine Partie mit bestens gereifter Stimme und variantenreicher Interpretation. In den rezitativen Dialogen mit Jesus (Thomas Scharr mit baritonalen Stärken) und Pilatus (Gotthold Scharr) gehen von Weller starke Impulse für eine lebendige Gestaltung des Verhörs Jesu durch Pilatus und die choristischen Kommentare der Hohenpriester aus. [...]

  Programm: Johann Sebastian Bach, Johannespassion
  Mitwirkende: L. Zborschil, Sopran;
C. Mammoser, Alt;
G. Schwarz, Bass (Arien);
Th. Scharr, Bass (Christus)
Motettenchor Schwäbisch Gmünd
Schüler-Eltern-Lehrer-Chor des Rosensteingymnasiums Heubach
Ensemble musica viva Stuttgart
  Leitung: Thomas Benz
  Quelle: Gmünder Tagespost
     

 

Die Wasserfee (Weltliche Lieder und Quartette)

[...]Festzuhalten bleibt jedoch, dass die interpretatorische Umsetzung prinzipiell dem musikalischen Material gerecht wird:
Etwas brav im Ausdruck, dabei aber stimmlich nicht immer völlig im Lot präsentiert sich Klaus Häger, stimmlich deutlich präsenter und fokussierter, darum auch etwas breiter im Ausdrucksspektrum agiert Andreas Weller. Das klanglich angenehme Quartett mit den Damen ist dank Lydia Teuschers sehr tragfähiger Stimme ein wenig kopflastig, vom Bass her gelegentlich ein wenig intonationsgetrübt.[...]

www.rondo.de

  Mitwirkende: L. Teuscher, Sopran
C. Müller, Alt
K. Häger, Bass
Götz Payer, Klavier
  Quelle: RONDO 04/2013
     

 

Großartiges Elias-Oratorium im Überlinger Münster

[...] Der Tenor Andreas Weller war eine Idealbesetzung und einfach nur große Klasse. [...]

www.suedkurier.de

  Programm: Felix Mendelssohn Bartholdy, Elias
  Mitwirkende: S. Nold, Sopran
B. Schwarz, Alt
H. Müller-Brachmann, Bass
Münster- und Kammerchor Überlingen
Südwestdeutsche Philharmonie Konstanz
  Leitung: Melanie Jäger-Waldau
  Quelle: Südkurier vom 02.07.2013
(von Bernhard Conrads)
     

 

Beglückender Liederabend

"Glückes genug" hieß das letzte Lied, das Tenor Andreas Weller und sein Klavierpartner Götz Payer vor den beiden Zugaben in der Wiblinger Franziskuskirche zum Besten gaben. Max Reger hat es komponiert, und sein Titel hätte Motto über dem großartigen, buchstäblich mit jeder Note zutiefst beglückenden Liederabend stehen können. [...]

Payer, [...], und Weller agierten - ohne Übertreibung - auf künstlerischem Weltniveau. Intonation, Deklamation, Artikulation und das Zusammenspiel der beiden Spitzenkünstler: es hätte besser, intensiver und fesselnder kaum sein können. [...]

www.suedwest-presse.de

  Programm: Liederabend im Rahmen der Wiblinger Bachtage

mit Liedern von Max Reger, Hans Pfitzner, Edvard Grieg, Heinrich von Herzogenberg, Franz Schreker, Richard Strauss und Erich Wolfgang Korngold.
  Mitwirkende: Götz Payer, Klavier und Moderation
  Quelle: Südwest Presse vom 13.06.2013
(von Burkhard Schäfer)
     

 

[...] Andreas Weller gab dem in sein Verderben rennenden babylonischen König mit klangvollem, starkem Tenor große Überzeugungskraft. [...]

  Programm: Georg Friedrich Händel, Belshazzar, Oratorio in three Acts (1744)
  Mitwirkende: M. Leluschko, Sopran
B. Ranch, Alt
D. Egorov, Altus
E. Abele, Bass
Schiersteiner Kantorei
Barockorchester La Corona
  Leitung: Prof. Martin Lutz
  Quelle: RheinMainTaunus-Onlinemagazin vom 07.06.2013 (von Britta Steiner-Rinneberg)
     

 

"Leidensweg endet in leuchtender Glorie"

Gleich zwei der drei Tenöre waren kurzfristig krankheitsbedingt ausgefallen, [...].
Dass dies die letzten Vorbereitungen ziemlich durcheinander brachte, wie der Leiter des Ensembles, Kirchenmusikdirektor Gerhard Hess einleitend sagte, ist verständlich. Allerspätestens mit dem ersten Rezitativ des eingesprungenen Andreas Weller aber dürfte dies für die 280 Besucher in der restlos ausverkauften Kirche keine Rolle mehr gespielt haben. [...]

www.ludwigsburger-kreiszeitung.de

  Programm: Johann Sebastian Bach, Johannespassion
  Mitwirkende: A. Lentner, S
W. Wighardt, A
H. Mayer, T (Arien)
J. Hamann, B (Christus)
Th. Scharr, B (Arien)
  Leitung: KMD Gerhard Hess
  Quelle: Ludwigsburger Kreiszeitung vom 26.02.2013
(von Astrid Killinger)
     

 

Mit vollen Händen

[...] Tenor Andreas Weller zog wie eine Galionsfigur voraus: hymnisches Volumen und ein heroisches Horn-Timbre in der Stimme. Dabei artikulierte er den Text so vorbildlich präzise, dass noch in der hintersten Kirchenbank jede Silbe verständlich blieb.

[...] Das farbsatte Solistenquartett [...] war für den Schubert ideal zusammengestellt. [...]

  Programm: Franz Schubert, Messe As-Dur
Felix Mendelssohn-Bartholdy, 95. Psalm
  Mitwirkende: R. Kramp, Sopran
C. Lanz, Alt
F. Kontschak, Bass
Kurrende Tübingen
Ensemble hiemis aetatis
  Leitung: Benedikt Brändle
  Quelle: Schwäbisches Tagblatt vom 06.02.2013
(von Achim Stricker)
     

 

Begeisternder "Messias" in Gifhorner St.-Nicolai-Kirche

[...] Andreas Weller (Tenor) überzeugte mit stimmlicher Präsenz und geschmeidiger, ausdrucksstarker Artikulation. Insbesondere brillierte Weller bereits mit der Bravourarie "Ev´ry valley / Alle Tale". [...]

www.gifhorner-rundschau.de

  Programm: G. F. Händel, Messias

  Mitwirkende: M. Harer, Sopran
C. Rohrbach, Alt
M. Flaig, Bass
Kantorei St. Nicolai
Hannoversche Hofkapelle
  Leitung: David Menge
  Quelle: Gifhorner Rundschau vom 30.12.2012
     

 

Auf dass mein Haus voll werde

[...] Tenor Andreas Weller war auch bei den beiden vorherigen WO-Zyklen dabei, er verkörpert die Evangelisten-Partie geradezu. Wieder sang er auswendig, mit flammendem Verkündigungsgeist. [...]

  Programm: Johann Sebastian Bach, Weihnachtsoratorium I+II
  Mitwirkende: C. Reber, Sopran
A. Ulmer, Alt
T. Scharr, Bass
Camerata Viva
Jugendchor Tübingen / Chor der musikwissenschaftlichen Fakultät
  Leitung: Ingo Bredenbach / Dr. Annkatrin Zimmermann
  Quelle: Schwäbisches Tagblatt vom 27.12.2012
(von Achim Stricker)
     

 

[...] Am tiefsten beeindruckte jedoch Tenor Andreas Weller mit seiner einfühlsamen Textausdeutung, etwa in der Arie "Er zählet unsre Tränen in der Zeit der Not" und seine meisterhaft eindringliche Gestaltung der Schlüsselworte im sechsten Satz des Werkes, "Hüter, ist die Nacht bald hin?". Er machte bewusst, dass Mendelssohn keineswegs, wie ein Vorurteil besagt, aus einem leidensfernen Leben heraus komponierte: Mit Vollendung dieser "Zweiten Symphonie", die auf vielen Ebenen den Übergang von der Finsternis zum Licht darstellt, hat auch Mendelssohn selbst eine rund zehnjährige Phase des Zweifels an seinen Fähigkeiten überwunden.

  Programm: Felix Mendelssohn-Bartholdy
Symphonie Nr. 2 "Lobgesang"
  Mitwirkende: H. Kordes, S1;
N. Jung, S2;
Schiersteiner Kantorei
Bach-Ensemble Wiesbaden
  Leitung: Martin Lutz
  Quelle: Wiesbadener Kurier vom 19.11.2012
(von Doris Kösterke)
     

 

Wenn die Zeit still steht

[...] Wenn nach der mitreißenden Eingangssinfonie Andreas Weller mit den Worten "Comfort ye" beginnt, wird schnell klar, dass in dieser Musik wirklich Trost zu erwarten ist. Für fast zweieinhalb Stunden steht die Zeit still. [...]

www.stimme.de

  Programm: G. F. Händel, Der Messias (Fassung 1754)
  Mitwirkende: Tabea Schmidt, Sopran
David Erler, Alt
Daniel Raschinsky, Bass
Vokalensemble Heilbronn
Barockorchester Karlsruhe
  Leitung: Stefan Skobowsky
  Quelle: Heilbronner Stimme vom 23.10.2012
(von Matthias Schlunitschek)
     

 

Liederabend mit Tenor Andreas Weller beendet
die 14. Weidener Max-Reger-Tage 2012


[...] Ein Liederabend mit vielen spannenden Neuentdeckungen. Angefangen von den Brahms-Zeitgenossen Grieg und Heinrich von Herzogenberg über Pfitzner, Reger und Strauss bis hin zu Franz Schreker und Erich Wolfgang Korngold, Komponisten auf Tuchfühlung mit der zweiten Wiener Schule und doch auch nachromantische Vertreter des Fin de Siecle.
Moderiert von einem gut aufgelegten und eloquenten Götz Payer [...]. Umsichtig breitete er die Klangteppiche aus, über denen Andreas Weller seinen lyrisch warmen Tenor klangschön zur Entfaltung bringen konnte. Eine Stimme wie geschaffen fürs Schwärmerische.

  Programm: Lieder des Jugendstils von Edward Grieg, Heinrich v. Herzogenberg, Hans Pfitzner, Max Reger, Richard Strauss, Franz Schreker und Erich Wolfgang Korngold
  Mitwirkende: Götz Payer, Klavier und Moderation
  Quelle: Der Neue Tag vom 19.10.2012
(von Andrea Prölß)
     

 

Wir stehen innerlich in Flammen

[...] Obgleich Schimpfs Highlight gleich zu Beginn der Aufführung kam, sollte es an vielen weiteren inspirierenden Stellen nicht fehlen: Gefühl- und zugleich kraftvoll erzählen die Erzengel Uriel (Andreas Weller, Tenor) und Gabriel (Gundula Peyerl, Sopran) von den sechs Tagen, an denen Gott die Erde schuf und schließlich den Menschen nach seinem Ebenbild. [...]

  Programm: Joseph Haydn, "Die Schöpfung"
  Mitwirkende: G. Peyerl, Sopran
Th. Scharr, Bass
Kantorei der Eusebiuskirche
Sinfonieorchester (Konzertmeister: J. Ulbrich)
  Leitung: Walter Schimpf
  Quelle: Nürtinger Zeitung vom 09.10.2012
(von Anna-Madeleine Metzger)
     

 

Machtvolles Ideal

[...] Der Tenor Andreas Weller gibt Szenen wie der Steinigung des Märtyrers Stephanus emotionale Gewalt und Macht. Dies ist kein unverbindliches Tändeln mit religiösen Versatzstücken, sondern vehementes, streckenweise schon wütend wirkendes Eintreten für die Heilsbotschaft Christi. Was mehr als einen Hauch von Opern-Dramatik ins Geschehen bringt [...]

www.nordbayern.de

  Programm: F. Mendelssohn-Bartholdy, Paulus
  Mitwirkende: C. Götz, Sopran
T. Scharr, Bass
Philharmonischer Chor Herzogenaurach
Vogtland Philharmonie
  Leitung: Ronald Scheuer
  Quelle: Nordbayerische Nachrichten vom 01.10.2012
(von Hans von Draminski)
     

 

[...] Die Wahl der renommierten Solisten war äußerst gelungen. Sarah Maria Sun mit ihrem volumenreichen, höhensicheren vollem Sopran, [...], und Andreas Weller mit seinem geschmeidigen Tenor waren ideale Besetzungen. [...]

  Programm: Arthur Honegger, "König David"
  Mitwirkende: S. M. Sun, Sopran
U. Eittinger, Alt
R. Guckelsberger, Sprecher
Nürtinger Kantorei und Jugendchor
  Leitung: Angelika Rau-Čulo
  Quelle: Nürtinger Zeitung vom 10.07.2012
(von Helmuth Kern)
     

 

"Insgesamt beglückend geriet die Kantate "Herz und Mund und Tat und Leben" (BWV 147): präzise durchgestaltet, fein gedeutet, musikalisch im Fluss und getragen auch von guten Solisten, unter denen Andreas Wellers ausdruckspralle, empathische Darbietungen ganz besonders überzeugten."

  Programm: Bach vokal
Das gesamte Vokalwerk J. S. Bachs in 10 Jahren
Ich ruf zu Dir, Herr Jesu Christ BWV 177
Herz und Mund und Tat und Leben BWV 147
  Mitwirkende: Andrea Lauren Brown, Sopran
Nicole Pieper, Alt
Dominik Wörner, Bass
Stuttgarter Kantorei
Stiftsbarock Stuttgart
  Leitung: Kay Johannsen, Leitung
  Quelle: Stuttgarter Nachrichten vom 02.07.2012
(von Susanne Benda)
     

 

Monumentales Werk, intime Einstellung

[...] Die Solisten waren Sophie Wagner, Roxana Constantinescu, Andreas Weller und Tobias Berndt. Das Quartett war tadellos, aber die Intervention von Constantinescu und Weller verdienen einen zusätzlichen Kommentar. [...]. Was bei Weller beeindruckt, ist etwas anderes: die Innerlichkeit des Tons. Es ist wie eine schöne Tenorstimme, die nie durch die Kunstfertigkeit der Oper gegangen ist. Die Religiosität die Weller überträgt ist nicht so sehr im Text sondern in seinem Timbre. Seine Arie "Benedictus qui venit" war eine der berührendsten (ergreifendsten) Dinge, die wir seit langem gehört haben. [...]

  Programm: Johann Sebastian Bach, h-Moll Messe
  Mitwirkende: S. Wagner, Sopran
R. Constantinescu, Alt
T. Berndt, Bass
Bach-Akademie Stuttgart
Gächinger Kantorei
Bach-Collegium
  Leitung: Helmuth Rilling
  Quelle: Clarin vom 10.06.2012 (von Fererico Monjeau)
     

 

Ein Spiegelbild

[...] Tenor Andreas Weller sang das "Panis vivus" hymnisch, mit heldischem Metall in der Stimme. [...]

  Programm: Wolfgang Amadeus Mozart, Requiem
  Mitwirkende: S. Wegener, Sopran
C. Lanz, Alt
F. Kontschak, Bass
Kurrende Tübingen
Emsemble Hiemis Aetatis
  Leitung: Benedikt Brändle
  Quelle: Schwäbisches Tagblatt vom 14.02.2012
(von Achim Stricker)
     

 

(...) Unter den Vokalsolisten gehört die Palme dem Tenor Andreas Weller, der die Rolle des Evangelisten mit selten gehörter Geschmeidigkeit vortrug und auch bei den Arien eine starke Präsenz aufwies. (...)

  Programm: Johann Sebastian Bach: Weihnachtsoratorium Teile 1-6
  Mitwirkende: M. Schwarz, S; U. Andersen, A; D. Wörner, B
Chor und Orchester des Bach Collegium Zürich
  Leitung: Bernhard Hunziker
  Quelle: Neue Züricher Zeitung vom 29. November 2011
     

 

Einfach perfekt in allen Belangen

[...] Tenor Andreas Weller ist ein auch international gefragter Evangelist sowie Oratoriensänger und gewann ebenfalls mehrfach Preise. Sein Part im "Requiem" erschien besonders "liebevoll" gestaltet. [...]

  Programm: Giuseppe Verdi, "Missa da Requiem"
  Mitwirkende: D. Jeon-Raber, Sopran
M. Dobmeier, Mezzosopran
Th. Dobmeier, Bass
Villinger Kantorei
Württembergische Philharmonie Reutlingen
  Leitung: Heike Hastedt
  Quelle: Südkurier vom 15.11.2011
     

 

Musik mit theatralischen Ausmaßen

[...] Schmelz in der Stimme brachte Tenor Andreas Weller mit, der bestens in der Höhe gefiel; elegant sein "Ingemisco". [...]

  Programm: Giuseppe Verdi, "Missa da Requiem"
  Mitwirkende: D. Jeon-Raber, Sopran
M. Dobmeier, Mezzosopran
Th. Dobmeier, Bass
Villinger Kantorei
Württembergische Philharmonie Reutlingen
  Leitung: Heike Hastedt
  Quelle: Schwarzwälder-Bote vom 14.11.2011
(von Siegfried Kouba)
     

 

Bei den Solisten begeisterte vorab der Tenor Andreas Weller, der den Evangelistenpart auswendig und mit großer Überzeugungskraft vortrug.

  Programm: Johann Sebastian Bach, Weihnachtsoratorium
  Mitwirkende: Joanne Lunn, Ingeborg Danz, Dominik Wörner,
Bach-Collegium Japan, Schweizer Kammerchor,
Tonhalle-Orchester
  Leitung: Masaaki Suzuki
  Quelle: Neue Zürcher Zeitung vom 20. Dezember 2010
     

 

Hier lag das Augenmerk auf der Gestaltung der Texte in der Musik, wozu Tenor Andreas Weller mit seiner Auffassung des Evangelisten beachtlich beitrug. Er sang die gesamte Partie - Rezitative und Arien - auswendig, was ihm eine ungewöhnliche Freiheit in der sprachlichen Deutung verschaffte. Da saß jede Betonung am rechten Platz, es gab feines Zögern oder intensives Hinweisen auf Inhalte in sonst beiläufig gesungenen Passagen. Manches hat man in der dargebotenen Weise so nachvollziehbar selten gehört.

  Programm: Johann Sebastian Bach, Weihnachtsoratorium
  Mitwirkende: Jutta Böhnert, Antigone Papoulkas, Dresdner Kreuzchor, Dresdner Philharmonie
  Leitung: Roderich Kreile
  Quelle: Dresdner Neueste Nachrichten vom
13. Dezember 2010
     

 

[...] Bei der Klarheit und gefühlvollen Tiefe des Gesanges von Andreas Weller und dem hervorragenden Spiel von Götz Payer auf dem extra und für viel Geld für diesen Abend nach Sonneberg transportierten Schimmel-Flügel auch kein Wunder.
In seinem Gesangsvortrag huldigte Weller der Betonung des gefühlvollen Ausdrucks mit einer Intensität, die seine Zuhörerschaft sichtlich beeindruckte. [...]

Foto vom Liederabend

  Programm: Lieder von Mozart, Beethoven, Schubert, Schumann
  Mitwirkende: Götz Payer, Klavier
  Quelle: Thüringer Allgemeine vom 07. September 2009
     

 

Der Tenor Andreas Weller überzeugte durch ein Timbre, das leuchtend die Prophetenworte verkündete, ohne in heldischen Machtgesang zu geraten.

  Programm: Georg Friedrich Händel, Oratorium "Messiah"
  Mitwirkende: Iris-Anna Deckert, Alex Potter, Dominik Wörner
Vokalensemble Konstanz,
Barockorchester L´Arpa festante
  Leitung: Markus Utz
  Quelle: Südkurier vom 03. November 2007
     

 

[...] In diesem Stuttgarter Gastspiel erschien das Passionsgeschehen geradezu als raue, wild dramatische Ballade, eingeschlossen die wohl auffälligste Sololeistung der vier Chor-Abende durch Andreas Wellers bis zur Karikatur expressiven Evangelisten. [...]

  Programm: Johann Sebastian Bach, Johannespassion
  Mitwirkende: Maria Christina Kiehr, Daniel Taylor,
Sebastian Noack, Peter Harvey,
Kammerchor und Barockorchester Stuttgart
  Leitung: Frieder Bernius
  Quelle: aus CONCERTO Nr. 209 (August/September 2006), S. 5.
     

 

Andreas Weller gestaltete mit hellem, zartem Tenor einen engagierten Evangelisten, steigerte sich danach in die Arien und fand im ruhig geführten Mezzo der Elisabeth Kulman eine gut harmonierende Partnerin.

  Programm: Johann Sebastian Bach, Johannespassion Teil I,
Kantate "O Ewigkeit, du Donnerwort",
B.A. Zimmermann "Ich wandte mich"
  Mitwirkende: Barbara Fleckenstein, Elisabeth Kulman,
Michael Volle, Chor und Symphonieorchester des
Bayrischen Rundfunks
  Leitung: Thomas Hengelbrock
  Quelle: Münchner Merkur vom 16. Januar 2006